Mit Tschaikowski in die Weihnachtszeit

Das Russische Staatstheater für Oper und Ballett Komi tourt durch Franken

Mit Tschaikowski in die Weihnachtszeit

 Pjotr Iljitsch Tschaikowskis, bekannter unter dem Namen Peter Tschaikowski, ist einer der wohl bedeutendsten Komponisten seiner Zeit und darüber hinaus. Die Begeisterung für seine Werke ist auch heute noch ungebrochen. Internationale Bekanntheit erlangte er vor allem mit seinen Ballettkompositionen „Schwanensee“ und „Nussknacker“. Peter Tschaikowski und das Bild von der Primaballerina – das geht so unweigerlich miteinander einher, dass die märchenhaften Geschichten rund um die tanzenden Schwäne und den verzauberten Nussknacker jedes Jahr in der Weihnachtszeit wieder lebendig und von den namenhaften Ballettensembles dieser Welt auf die Bühne gebracht werden. Vor allem das klassische russische Ballett genießt dabei über die Grenzen Russlands hinaus großes Ansehen. Auch in diesem Jahr geht das Russische Staatstheater für Oper und Ballett Komi wieder auf Deutschlandtournee und ist mit „Schwanensee“ am 12.12. im Congress Centrum Würzburg, am 26.12. in der Konzerthalle Bamberg und am 28.12. im Coburger Rosengarten zu sehen. „Nussknacker“-Begeisterte können am 20.12. in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen und am 23.12. in der Stadthalle Fürth auf ihre Kosten kommen und sich auf die Weihnachtszeit einstimmen.

 

Copyright Foto:

Schwanensee, Foto © Arnaud Stephenson

Franziska Gurk
25.11.2015

Eure Meinung? Leserbrief verfassen