Hüftschwingen in Schwabach

Lateinamerikanische Klänge beim Latin-Festival Ritmos Latinos

Hüftschwingen in Schwabach

 Am Wochenende 24. bis 26. Juni wird im Schwabacher Apothekergarten wieder für drei Tage eine große Fiesta gefeiert. Ritmos Latinos bietet bereits zum vierten Mal einen Streifzug durch die Vielfalt der lateinamerikanischen Musik.

Den Auftakt am Freitag, 24. Juni, bestreitet das Cuarteto Rotterdam aus Berlin. Es gilt zu Recht als eines der besten europäischen Tango-Ensembles. Gegründet wurde das Quartett 2004 während des gemeinsamen Studiums in Rotterdam an der “Rotterdam Academy for World Music” - und ist folgerichtig nach dessen “Geburtsort” benannt. Die klassische Formation des Quartetts mit Bandoneón, Violine, Piano und Kontrabass verspricht ein Klangerlebnis, welches sich zwischen Tradition und Moderne bewegt.

Sicherlich das Highlight der diesjährigen Ritmos Latinos wird am Samstag, 25. Juni, der Auftritt von Son del Nene sein. El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, konnte bereits einen Latin Grammy für sich verbuchen. In Wim Wenders Kinofilm „Musica Cubana – The Sons of Buena Vista“ spielte er eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen, musikalischen Passagen. Auf der Bühne wirkt El Nene wie eine jüngere Version des berühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), mit dem er weltweit tourte.

Zum Abschluss des Festivals gibt es am Sonntag, 26. Juni etwas Neues zu entdecken: Barbara Piperno und Marco Ruviaro starteten 2012 das Projekt Choro de Rua mit der Idee, Choro in Europa für ein breites Publikum hör- und erlebbar zu machen. Im Rahmen von Ritmos Latinos bietet sich allen, die die Spielfreude und Virtuosität der brasilianischen Instrumentalmusik kennenlernen möchten, die wunderbare Gelegenheit, die beiden und ihre Interpretation des Choro kennenzulernen.

Weitere Informationen unter www.schwabach.de/ritmoslatinos

 

 

Copyright Fotos:

Cuarteto Rotterdam, Foto © Dominik Butzmann

El Nene, Foto © Pressefoto


24.05.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen