Entspannt Zuhören

22. Jenaer Lesemarathon

Entspannt Zuhören

 Sie werden es sicher schon bemerkt haben: der Leseherbst ist wieder angebrochen. Um sich auf diese gemütliche Zeit einzustimmen, kann man auch erstmal nur zuhören, denn die Zeit der Lesungen beginnt. Und zwar nicht nur in Forchheim und Schwabach (siehe S. 18), sondern auch in Jena. In der Saalestadt findet heuer der 22. Lesemarathon statt. Die Ernst-Abbe-Bücherei, der Lese-Zeichen e.V. und Neue Lesehallenverein präsentieren vom 25.10. bis 17.11.2016 zwölf Lesungen im Volkshaus und Kunsthof Jena.

Den Auftakt machen am 25.10.2016 William Shakespeares 154 Sonette. Oder besser: ein Teil davon – sonst müsste man sich wohl für länger im Volkshaus einquartieren. Gelesen wird in deutscher und englischer Sprache von Christine Hansemann und Dr. Sonja Price. Für die musikalische Begleitung sorgen Katharina Schwarz aus Nürtingen (Sopran) und Christian Rosenau aus Coburg (Gitarre).

Ebenfalls mit von der Partie ist die Thüringer Schriftstellerin Antje Babendererde, die am Vormittag des 27.10. aus ihrem neuen Jugendroman „Der Kuss des Raben“ vorlesen wird. Am Abend stellt Dr. Jens-Fietje Dwars, Chefredakteur der Literatur-Zeitschrift „Palmbaum“, die unter seinem Namen herausgegebene Porträt-Sammlung „Thüringer Stimmen“ vor. Hierin geben 25 bekannte Thüringer Autoren darüber Auskunft, warum sie in Thüringen leben und wie weit dieses Bundesland ihr Schaffen geprägt hat.

Zum Lesereigen gesellt sich auch Stefan Schwarz, der seinen neuen Satire-Roman „Oberkante Unterlippe“ mit im Gepäck hat. Einen weiteren Höhepunkt bildet sicher auch die Lesung von Judith Hermann, die am 2.11. aus „Lettipark“ liest. Die Autorin ist für ihren unverwechselbaren Ton bekannt. In ihren Büchern zeichnet sie die unaufgeregt beiläufigen, zwischenmenschlichen Momente nach und entlockt ihnen die eigentliche, ungeheure Wucht, die ihnen innewohnt.

Weil Charles Bukowskis Lyrik und Prosa unvergessen ist, lädt der Lesemarathon zu einer musikalischen Lesung in den Kunsthof (5.11.). M. Kruppe liest und lebt die Texte Bukowskis und die One-men-blues-punk-Band Tilotanik untermalt sie mit punkigen Gitarren-Bluesklängen.

Bei einem Podiumsgespräch diskutieren die Literaturkritikerin Frauke Meyer-Gosau und der Historiker Matthias Braun mit Peter und Martin Straub über ihr jüngst herausgegebenes Buch „Ins Innere. Annäherungen an Franz Fühmann“. Die Werke des DDR-Schriftstellers erreichten viele Lesergenerationen und sollen am 14.11. besprochen werden.

 

Information: 22. Jenaer Lesemarathon vom 25.10. – 17.11.2016

Präsentiert von:
Ernst-Abbe-Bücherei, 
Lese-Zeichen e.V. und 
Neuer Lesehallenverein

Weitere Informationen im Internet unter www.jenakultur.de

 

 

Judith Hermann, Foto © Pressefoto

Franziska Gurk
30.09.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen