Kultur trifft Natur

Bergwaldtheater Weißenburg startet in die neue Saison

Kultur trifft Natur

 Manch einer sagt, dass es das Weißenburger Bergwaldtheater schon über 200 Jahre gibt, berichten die Chroniken doch erstmals 1791 von „Aufführungen einer Komödie“ auf der Schönau, dem Gelände vor dem heutigen Theater. Aber eigentlich ist es wohl doch das Jahr 1929, in dem das Bergwaldtheater eingeweiht wurde. Waren es anfangs noch reine Laienschauspieler, die auf der Bühne standen, sind es heuer Ensembles und Künstler aus ganz Deutschland, die im Bergwaldtheater gastieren. Wie in jedem Jahr macht das „Heimspiel-Festival“ am 27. Mai 2017 den Anfang. Das Bergwaldtheater verwandelt sich in ein Festival-Gelände mit gutem Essen, leckeren Getränken und natürlich ganz viel Musik. Mit dabei sind u. a. Max Giesinger und Hans Söllner. Knapp vier Wochen später nimmt die diesjährige Saison so richtig Fahrt auf und es geht Schlag auf Schlag. Beim „Klassik Open Air“ am 23. Juni spielen die Nürnberger Symphoniker unter Leitung von Daniel Bioco gemeinsam mit dem erst 25-jährigen Fedor Rudin Werke von Kodály und Tschaikowsky. Gerade einmal zwei Tage später stehen mit VIVA VOCE und MAYBEBOP das Beste auf der Bühne des Bergwaldtheaters, was die Deutsche A Cappella-Szene derzeit zu bieten hat! Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum stellt Willy Astor, Deutschlands wahrscheinlich berühmtester Verb-Brecher, wie er sich gerne nennt, am 5. Juli seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker vor. Am 8. und am 22. Juli verwandelt sich das Bergwaldtheater bei dem Stück „Die unendliche Geschichte“ in das Reich der Fantasie. Die Liedermacher Werner Schmidbauer und Martin Kälberer reisen zusammen mit dem Musiker Wally Warning am 13. Juli an und präsentieren mit wundervollen Klängen die „Nacht der Lieder“. Zum ersten Mal gibt es heuer ein Liedermacher-Festival im Bergwaldtheater. Am 20. Juli geht es mit Pippo Pollina, Dominik Plangger und Carolin No los, einen Tag später spielen Hannes Ringlstetter, Gankino Circus und Jakob Bruckner. Für die kleinen Gäste spielt die Luna Bühne Weißenburg am 25. Juli das Kinderstück „Ronja Räubertochter“. Räuberbanden treiben sich im Bergwaldtheater herum. Und was wäre die Saison ohne den „Brandner Kaspar“. Die Inszenierung von Thomas Hausner ist am 29. Juli zu sehen. Die „Musical Night“ am 4. August nimmt die Besucher mit auf eine Reise voll neuer Hits und geschätzter Evergreens bevor „Aida“, das Meisterwerk Guiseppe Verdis am 9. August den diesjährigen Schlusspunkt setzt. Weitere Informationen und Tickets im Netz unter www.bergwaldtheater.de.

 

Fotocredits:
Bergwaldtheater in Weißenburg, Foto © Stadt Weißenburg


01.06.2017

Eure Meinung? Leserbrief verfassen