In Baiersdorf wird wieder „gejazzt“

„Jazz im Park“ am 16. Juli mit zwei Bands

In Baiersdorf wird wieder „gejazzt“

 Heuer findet der Baiersdorfer Musikevent „Jazz im Park“ am 16. Juli statt. Ganz entspannt, ohne Zwang und in stimmungsvoller Atmosphäre kommen Jazz-Fans im Pacé-Park voll auf Ihre Kosten. Nach der offiziellen Eröffnung geht es um 11 Uhr mit „Bittermann & Friends“ auch schon richtig los. Dieter Bittermann, der Senior des Sextetts, interpretiert die Songs des „Great American Songbook“ auf seine Art und gibt einigen dieser Evergreens mit eigenen fränkischen Texten einen frischen und zum Teil humorvollen Touch. Danach steht mit der „Old Riverhouse Jazzband“ eine Kombo auf der Bühne, die zu den ältesten Formationen ihres Genres in Bayern gehört. Ihr umfangreiches Repertoire aus Dixie, Blues und Swing begeistert nicht nur im fränkischen Raum.

Beim Baiersdorfer „Jazz im Park“ gibt es aber nicht nur Genuss für die Ohren. Damit die Kulinarik nicht zu kurz kommt verwöhnt das Team von „Millers Storchennest“ die Besucher mit feinen Speisen und Getränken, das Lunchpaket können Sie also getrost zuhause lassen. Das Beste kommt aber (wie fast immer) zum Schluss: Der Eintritt für die Veranstaltung ist dank Unterstützung des städtischen Kommunalunternehmens Baiersdorf für alle kostenlos. Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.baiersdorf.de.

 

Fotocredits:
Jazz im Park, Foto © Stadt Baiersdorf


02.06.2017

Eure Meinung? Leserbrief verfassen