Neuer Festivalleiter für Weimar

Rolf C. Hemke übernimmt die Leitung des Kunstfestes Weimar

Neuer Festivalleiter für Weimar

 Der Kurator und Dramaturg Rolf C. Hemke wird neuer künstlerischer Leiter des Kunstfestes Weimar. In einer Sondersitzung hat der Aufsichtsrat der „Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH – Staatstheater Thüringen“ am Montag, 29. Januar 2018 in der Thüringer Staatskanzlei dem Vorschlag zugestimmt. Er tritt die Nachfolge von Christian Holtzhauer an, der ab der Spielzeit 2018/19 die Leitung der Schauspielsparte des Nationaltheaters Mannheim und der Schillertage übernimmt.

Das DNT und das Kunstfest Weimar gewinnen mit Rolf C. Hemke einen international versierten und gut vernetzen Festivalleiter. Der gebürtige Kölner (*1972) ist seit 2006 verantwortlich für das internationale Programm am Theater an der Ruhr, das er scoutet und in Abstimmung mit der künstlerischen Leitung kuratiert (Szene Istanbul / Theaterlandschaften Mittelmeer / Klanglandschaften Mittelmeer & Afrika). Von 2014 bis 2016 war er freiberuflich als künstlerischer Berater der Wiener Festwochen im Bereich Schauspiel für die Regionen Naher und Mittlerer Osten und Afrika tätig.
Rolf C. Hemke studierte von 1991 bis 1998 Rechtswissenschaften, Germanistik und Philosophie in Münster, Genf und Paris. Zwischen 1993 und 2003 war er zunächst studienbegleitend, dann hauptberuflich als Kulturjournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Rundschau, den Standard Wien und den öffentlich-rechtlichen Hörfunk tätig. Neben seinen Aufgaben am Theater an der Ruhr arbeitet Hemke seit 2011 als freier Dramaturg u.a. für das Schauspielhaus in Hamburg, die Ruhrfestspiele, die Theater in Oberhausen und Münster sowie in der freien Szene in Berlin und Köln. Von ihm liegen zahlreiche Veröffentlichungen vor, darunter „Theater südlich der Sahara“ (Theater der Zeit, 2010) und „Theater im arabischen Sprachraum“ (Theater der Zeit, 2013 / Sud Editions Tunis, 2015).

„Ich bin sehr glücklich, Rolf C. Hemke als neuen künstlerischen Leiter für das Kunstfest in Weimar begrüßen zu dürfen. Seine kontinuierliche Arbeit am Theater an der Ruhr in Mülheim verweist auf eine umfängliche Beschäftigung mit sozial und politisch engagierter Kunst der Gegenwart im Bereich Theater, Tanz und Performance“, unterstreicht Hasko Weber die Wahl. „Es ist mir eine ebenso große Freude, den weltweit bekannten Bariton Matthias Goerne als internationalen Botschafter des Kunstfestes Weimar nennen zu können. Somit sind die Weichen für eine spannende und künstlerisch anspruchsvolle Arbeit in Weimar gestellt.“

Dazu Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei: „Mit der erfolgreichen Verabschiedung des Landeshaushaltes ist auch die Fortführung des Kunstfestes für die nächsten Jahre gesichert. Damit besteht nun auch an dessen künstlerischer Spitze Klarheit: mit Rolf C. Hemke konnte ein erfahrener Kulturmanager und Festivalmacher für Weimar gewonnen werden -  ein nahtloser Übergang von Christian Holtzhauer, der nach dem Kunstfest 2018 nach Mannheim wechselt und dem mein großer Dank für seine geleistete Arbeit gilt, ist gewährleistet. Heute ist ein guter Tag für die Kultur in Thüringen und das Kunstfest Weimar!“

Rolf C. Hemke übernimmt die Leitung des größten und deutschlandweit bekanntesten Festivals Thüringens für die kommenden fünf Jahre und präsentiert 2019 das erste von ihm verantwortete Programm. Anknüpfend an die erfolgreiche Arbeit von Christian Holtzhauer will er die vielfältige Vernetzung des Kunstfest Weimar in die Stadt hinein fortschreiben, das Profil weiterentwickeln und mit neuen Formaten, Projekten und Gastspielen den offenen Charakter des Festivals weiter prägen.

„Ich freue mich auf Rolf C. Hemke als neuen Leiter des Kunstfestes und denke, dass wir mit ihm genau den richtigen Nachfolger für Christian Holtzhauer gefunden haben!“ so der Weimarer Oberbürgermeister Stefan Wolf. „Ich bin überzeugt, dass Herr Hemke den Weg der partizipativen Ansätze weitergehen wird und wir in Weimar auch zukünftig internationale wie lokale Akteure und Akteurinnen erleben werden, die mit ihrer Kunst die Herzen wie auch den Verstand der Weimarerinnen und Weimarer und unserer Gäste erreichen. Die Internationalität und Vielseitigkeit wird beibehalten – und mit Rolf C. Hemke somit auch dieses ganz besondere Qualitätsmerkmal unseres Kunstfestes fortgeführt.“


Fotocredits:

Rolf R. Hemke, Foto © Candy Welz

pm/red
30.01.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen