Open Air auf der Plassenburg

Klassik unter Ljubka Biagioni zu Guttenberg

Open Air auf der Plassenburg

Im Schönen Hof, einem Arkadenhof mit dichtem Reliefdekor, der zu den bedeutsamsten Schöpfungen der deutschen Renaissance zählt, finden vom 16. Juli bis zum 20. Juli wieder die Open-Air-Nächte statt.

 

Das fünftägige Festival klingt aus mit einem klassischen Opernabend, den die bulgarisch-italienisch-deutsche Dirigentin Ljubka Biagioni zu Guttenberg mit dem von ihr gegründeten Orchester Sofia Symphonics und Chor gestaltet. Auf dem Programm stehen Schmankerl wie Tschaikowskys bezauberndes, von italienischer Volksmusik geprägtes „Capriccio Italien“, bei dem sich der gebürtige Sonneberger Freddy Breck einst für sein „Bianca“ bediente. Hinlänglich bekannte Arien aus „Tosca“ und „Madame Butterfly“, aus Verdis „Macbeth“, Bizets „Carmen“ und Rossinis „Barbier“ schließen sich an, und Puccinis „Nessun dorma“ aus „Tourandot“ darf naturgemäß nicht fehlen. Dann sind da noch Meyerbeers „Krönungsmarsch“ und die „Akademische Festouvertüre“ von Brahms.

 

Den Auftakt im Schönen Hof macht heuer ein Spektakulum: Die deutsche Coverband Echoes möchte die Erinnerung an Pink Floyd wachhalten. Mit ihrer spielerischen Verve, ihrem satten Sound und einer ins Sensationelle gehenden Lichteffekt-Schau kommen die Echoes ihrem Vorbild erstaunlich nahe.

 

Zu den Klängen von „Wish you were here“ und „The dark side of the moon“, gepaart mit dem einnehmenden Spiel von Licht und Dunkel, darf man sich verzaubern lassen. „Skandal im Sperrbezirk“? „Schickeria“? Spider Murphy Gang, ganz klar. Die Münchner Band bittet zu einer fetzigen Zeitreise durch drei Dutzend Jahre Rock’n’Roll. Die Spider Murphy Gang beherzigt noch immer einer Zeile aus ihrem ersten Album: „I ziag’s net aus, meine Rock’n Roll Schuah“. Das Open Air komplettieren der Nürnberger Comedy-Rocker Bembers sowie Thees Uhlmann & Band, den ein Hamburger Wochenmagazin einmal als „norddeutschen Bruce Springsteen“ feierte.

 

Copyright Foto: © Plassenburg Open Air

Jürgen Gräßer
23.06.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen