Jazz and Blues Open

Jubiläum im Markt Wendelstein

Jazz and Blues Open

 Es ist angerichtet! Vom 27. April bis zum 1. Mai bittet der Markt Wendelstein zum 25-jährigen Jubiläum der grandiosen Jazz and Blues Open. Und wie gewohnt geben sich die Stars in Wendelstein die Klinke in die Hand: Ob etablierte Größen wie Stefanie Heinzmann, Andreas Kümmert und Amy MacDonald, der musizierende Günter Grünwald oder die der breiten Masse nicht ganz so bekannten Szenegrößen Marcus Miller und vor allem Ida Nielsen darf man in diese Rubrik einordnen – es versprechen sechs äußerst spannende Tage zu werden.

Schon der Auftakt ist einen Besuch wert. Am Freitag steht die Jazzrausch Bigband auf der Bühne: eine Münchener Combo, die Bigband-Sound und Techno verbinden. Und das ganze als Warm-Up für die optisch als auch stimmlich immer wieder großartig daherkommende Schweizer Soulsängerin Stefanie Heinzmann, die längst die großen Bühnen füllt. Große Bühnen ist auch Ida Nielsen gewohnt. Einst stand die dänische Schönheit in Prince‘ Formation New Power Generation am Bass. Und ihr feiner Mix aller möglicher Spielarten der Blackmusik hat unüberhörbar immense Einflüsse des viel zu früh verstorbenen Funk-Weltstars. Nicht minder beliebt bei Größen der Szene ist Marcus Miller, der mit Eric Clapton, Miles Davis und Carlos Santana kooperierte und am Bass ebenfalls vorzügliche Spielweisen an den Tag legt.

Der Sonntag, 29. April, gehört allein dem Shootingstar aus Glasgow, Amy MacDonald. Die 30-jährige Schottin, die 2009 mit dem Echo in der Kategorie Newcomer Rock/Pop ausgezeichnet wurde, präsentiert ihr Album „Under Stars“. Ihr Gitarrenpop mit leichten Country-Einflüssen unterstreicht Amys satte und eindringliche Stimme – der Gig ist bereits ausverkauft.

Unter der Woche konzentriert sich das Festival schließlich auf kleinere Bühnen. Seit sechs Jahren ist das Casa de La Trova fixer Bestandteil des Programms: Am Montag gastieren La Bang Bang dort. Parallel geben sich die norwegische blues- und gospelinspirierte Sängerin Beady Belle (Jegelscheune) und die Bernhard Hollinger Group (Downstairs) mit neuem Album im Gepäck die Ehre. Am Maifeiertag heißt es: Open Air for free. Am ganzen Tag wird der beschauliche Wendelsteiner Altort beschallt. Den Auftakt dabei bestreiten Andreas Kümmert und seine Band, die „Geburtstagsfeier“ startet um zwölf Uhr. Den Abend beschließt in der Jegelscheune La Brass Banda-Mitbegründer Andreas Martin Hofmeir mit seiner Jazzband. Der Abschluss ist noch einmal ein absolutes Highlight: Ladysmith Black Mambazo faszinieren ihr Publikum weltweit seit Jahrzehnten mit wundervollen Gesangsharmonien und beeindruckenden Tänzen. Nicht umsonst kann die erfolgreichste A-Cappella-Gruppe Südafrikas auf vier Grammys und 19 Nominierungen zurückblicken. Den internationalen Durchbruch feierten sie durch die Aufnahmen auf Paul Simons Graceland-Album, das sich weltweit über 16 Millionen Mal verkaufte. Am Mittwoch, 2. Mai, beschließen sie das Festival mit einem Konzert in der Kirche St. Nikolaus. Abseits des eigentlichen Festivals gibt es am 6. Juni noch einen Nachzügler: Kabarettist Günter Grünwald gastiert mit Rad Gumbo in der Waldorfschule und beweist dort, dass er es auch als Musiker kann.


Fotocredits:

Stefanie Heinzman, Foto © Sebastian Magnani, Universal Music
 

Andreas Bär
05.04.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen