Eine Panorama-Tour durchs Künstlerhaus

Die Villa Concordia virtuell erleben

Eine Panorama-Tour durchs Künstlerhaus

 Viel hat sich getan seit 2010 im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg, in das Direktorin Nora-Eugenie Gomringer zu Veranstaltungen bei freiem Eintritt lockt. Wer sich über das Künstlerhaus in Bamberg informieren will und wissen möchte, wie die Räumlichkeiten aussehen, der kann sich ab sofort auch online einen Überblick verschaffen. Pünktlich zum Ende von Bayerns Sommerpause öffnet die Driektorin zusätzlich neue Türen im World Wide Web: Die prunkvollen barocken Räumlichkeiten des Künstlerhaus-Hauptgebäudes sind ab sofort auf der Startseite www.villa-concordia.de in einem virtuellen Rundgang per Mausklick begehbar. Dabei ist es Gomringers Stimme selbst, die auch per Audioschleife neugierig auf die Vielfalt der dort gebotenen Kunst, Literatur und Musik aufmerksam macht. Realisiert – im Auftrag des Künstlerhauses – wurde der virtuelle Rundgang von bildwerk.art und gigabit.de.

Information:

Das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia gibt es seit 1997. Künstler können sich für das wie ein Preis vergebene Aufenthalts-Stipendium des Freistaats Bayern zwar nicht selbst bewerben, dafür aber mit den von einem Kuratorium ausgewählten Preisträgern bei öffentlichen Veranstaltungen in Kontakt kommen. 2018 wurden 15 Künstler aus Litauen und Deutschland nach Bamberg eingeladen, dort für 5 oder 11 Monate zu arbeiten. Eine kommende Ausstellung wird am Freitag, 21.9.2018 um 19:00 eröffnet (Heiner Blum: They Live).

 

Fotocredits:

Bildauschnitt Rundgang, Foto @ Presse

pm/red
13.09.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen