Mark erschütternde Beats in der Noris

Musikvielfalt beim 13. Nürnberg.Pop Festival

Mark erschütternde Beats in der Noris

 Zum achten Mal laden die Veranstalter am 13. Oktober zum Nürnberg.Pop Festival. In mehr als 20 Spielstätten der Nürnberger Altstadt geben sich unzählige Künstler aller möglichen Musikrichtung die Klinke in die Hand. Mit einigen Highlights. Mit Drangsal setzten die Macher zuletzt noch einen potenziellen Senkrechtstarter nach: Das von Fans und Kritikern gefeierte Album „Zores“ sorgt dafür, dass der aus Kandel stammende New Wave-Sänger Drangsal als einer der kommenden deutschen Hotspots der Musikszene gilt. Doch nicht nur er verspricht Spannung pur. Von ­elektronischer Musik über Indie-Folk, ­Indierock und -punk bis hin zu akustischen ­Performances reicht das Spektrum des Abends. Und auch Hip Hop nimmt einen immer breitere Raum ein. Gespannt sein darf man auf den Nbg.HipHop-Jam, bei dem die Nürnberger Szene, aktuell auch über die Stadtgrenzen hinaus von sich reden machend, spontan jammt. Nicht fehlen darf dabei die Erlanger Combo #zweiraumsilke, die ihr dreijähriges Bestehen feiert und mit ihrer grandios guten ­Mischung aus Hip Hop mit soulig, jazzigen Akzenten längst zu deutschlandweiten Hotspots zählt. Die Nürnberger Altstadt wird einmal mehr mit wummernden Beats im Mark erschüttert. Es wird gefeiert in der Noris-Metropole. Und wie!

 

Fotocredits:

All The Luck In The World, Foto © Presse

Andreas Bär
04.10.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen