Platz für Kultur vom Symphoniker bis zur Punkerin

Zur goldenen Jahreszeit heißt es im Bamberger Osten wieder Tore auf für "Kultur auf der Kaserne"

Platz für Kultur vom Symphoniker bis zur Punkerin

 Golden scheint die Sonne auf die roten Backsteinmauern der Lagarde-Kaserne. Davor tragen die Organisatorinnen und Organisatoren von kontakt – Das Kulturprojekt und machbar – Kultur auf der Kaserne gemütliche Sofas, Stühle und Bühnenteile in die ehemalige Schreinerei. Dort veranstalten sie vom 11. – 14. und vom 18. – 21. Oktober wieder Kultur auf der Kaserne. Das vielfältige Programm startet am Donnerstag um 20 Uhr mit der Improvisationstheater-Supergroup Ernst von Leben und spricht jeden Tag eine andere Zielgruppe an. Am Freitag gibt es Metal- und Punkmusik, am Samstag elektronisches Tanzvergnügen und am Sonntag Symphonisches aus Bamberg mit dem Ensemble Bogdan Lewandowski. Davor gibt’s einen Herbstflohmarkt der schönen Dinge sowie ein Rad-Repaircafé der Kolping-Radstation, um die Drahtesel fit für den Herbst zu machen.

„In der Schreinerei ist Platz für Kultur vom Symphoniker bis zur Punkerin. Uns erwartet wieder ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Programm“, freuen sich Helene Hohmann und Michi Schmitt von machbar.

Mit den Veranstaltungen und der kulturellen Nutzung der Kaserne wollen die Organisator*innen zeigen, dass Kultur auch jetzt schon auf dem ehemaligen Militärgelände an der Weißenburgstraße möglich ist. „machbar ist eine Antwort auf die zahlreichen Machbarkeitsstudien und Bedarfsermittlungen zur kulturellen Nutzung der Lagarde Kaserne. machbar zeigt, dass eine kulturelle Nutzung bereits jetzt möglich und nötig ist. Wir wollen die organische Entwicklung einer kulturellen Nutzung der Kaserne, angeführt durch Bürger*innen der Stadt“, so Renate Schlipf und Lena Bittlmayer vom Organisationsteam.

machbar ist ein Projekt des AStA Bamberg e.V., des Freiwilligenzentrums CariThek und von kontakt – Das Kulturprojekt mit dem Ziel, die Lagarde Kaserne kulturell zu beleben und somit den Stadtteil Bamberg-Ost lebendiger zu gestalten. Gefördert vom Bayerischen Sozialministerium entsteht durch bürgerliches und kulturelles Engagement ein vielfältiges Programm für alle Generationen, welches von Musik, Tanz und Theater bis zu Workshops und Vorträgen reicht. Das Projekt dient als Kulturwerkstatt, bei der alle Bürger*innen aufgefordert sind, mitzugestalten, um die Möglichkeiten und Grenzen des Geländes zu ergründen.

Das vollständige Programm ist unter www.machbar-bamberg.de zu finden.

 

Fotocredits:

Kontakt - Das Kulturprojekt, Foto © Guido Apel

pm/red
11.10.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen