Stimmungsvoll ins neue Jahr

Die Obere Pfarre lädt zum Silvesterkonzert

Stimmungsvoll ins neue Jahr

 Meisterwerke aus Barock, Klassik und Romantik und eine brillante Solistin – das Silvesterkonzert in der Oberen Pfarre Bamberg um 21 Uhr mit dem Bamberger Streichquartett und der Solo-Flötistin der Bamberger Symphoniker, Daniela Koch, besitzt beste Voraussetzungen, die Zuhörer auf den Jahreswechsel einzustimmen. Das Bamberger Streichquartett musiziert in diesem Jahr Mozarts „Salzburger Sinfonie“ D-Dur KV 136 und das beliebte Streichquartett F-Dur op. 96 von Antonin Dvorak („Das Amerikanische“). Daniela Koch, ARD-Preisträgerin 2010 und vielfach 1. Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, wird zusammen mit dem Bamberger Streichquartett das von Carl Stamitz, dem Begründer der sogenannten „Mannheimer Schule“, geschriebene Flötenkonzert in G-Dur op. 29. spielen. Das Konzert verspricht eine echte Entdeckung zu werden, zumal es von einer exzellenten Solistin gespielt wird. Eröffnet aber wird das Silvesterkonzert von Karl-Heinz Böhm an der Orgel, er spielt Präludium und Fuge a-Moll BWV 543 von J. S. Bach, das zur klassischen Standardliteratur zählende Meisterwerk aus frühen Weimarer Jahren. Karten für das beliebte Silvesterkonzert sind online unter www.bvd-ticket.de erhältlich. Die Kirche ist beheizt, das Konzert dauert bis ca. 22.15 Uhr.

 

Fotocredits:

Daniela Koch, Flöte, Foto © Marco Borggreve

 


03.12.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen