Das Phantom der Oper

Aufführung des berühmten Musicals am 7. Januar in Bamberg

Das Phantom der Oper

 Tief in den Gewölben des Pariser Opernhauses lebt ein geheimnisvolles Wesen, das sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Die Geschichte um das Phantom der Oper ist längst weltbekannt, seit Gaston Lerouxs Romanvorlage als Grundlage für eine grandiose Musicalinszenierung diente. Und genau diese Geschichte kann man am 7. Januar in der Bamberger Konzerthalle einmal mehr erleben.

Ein umfangreiches Bühnenbild sowie authentische Kostüme und Frisuren versetzen das Publikum über einhundert Jahre zurück in das altehrwürdige Opernhaus zu Paris. Hier haust ein grausam entstelltes Wesen, das nicht vor Erpressung oder Verbrechen zurückschreckt. Nur die Musik und das junge Chormädchen Christine berühren das zerrissene Herz des Phantoms. Seine Hingabe und Sehnsucht nach ihrer Liebe locken ihn aus seinem unterirdischen Versteck, um mit allen Mitteln die Karriere der jungen ­Sängerin zu fördern. Als „Engel der Musik“ gibt er ihr Gesangsunterricht und fordert die Direktoren der Oper auf, ­Christine die Hauptrolle in der Aufführung „Die Perlenfischer“ singen zu lassen. Das Chormädchen scheint dem dunklen Charme zu erliegen. Doch als Christine die Liebe nicht erwidert und ihre Verlobung mit dem Grafen Raoul de Chagny bekanntgegeben wird, weckt diese die Eifersucht des Entstellten. Während einer Aufführung löst sich der große Kronleuchter von der Decke des Zuschauerraumes und stürzt auf die ahnungslosen Besucher herab. Im daraus entstandenen Chaos gelingt es dem Unberechenbaren, seine Angebetete in sein Reich in der Tiefe zu entführen…

Eine grandiose Aufführung eines der wohl beliebtesten Musicals. Begleitet von einem großen Orchester und beeindruckenden Darstellern, die mit gesanglichem und schauspielerischem Talent überzeugen. Anmutige Balletttänzer, einprägsame Melodien und modernste Licht- und Tontechnik verwandeln die Musicalaufführung in ein Highlight für jede Altersgruppe.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.dasphantomderoper.com erhältlich.

 

Fotocredits:

Fotox © Pressefotos


03.12.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen