Deutscher Kabarett-Preis 2018

Preisverleihung am 12. Januar in der Nürnberger Tafelhalle

Deutscher Kabarett-Preis 2018

 Der Deutsche Kabarett-Preis, gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 6000 Euro, vergeben vom Nürnberger Burgtheater, geht für das Jahr 2018 an den Kabarettisten Jochen Malmsheimer. Die Liste seiner Preise ist schier endlos, doch der Hauptpreis des Deutschen Kabarett-Preises fehlte in seiner illustren Sammlung noch.

Der Versuch, Jochen Malmsheimers Kabarett mit Worten beschreiben zu wollen, ist von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Zu hoch ist der Maßstab, den er selbst setzt. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben, sein Gespür für Worte und seine bedingungslose Liebe zur Sprache sind im deutschsprachigen Kabarett unerreicht. Darüber hinaus verfügt er über eine Bühnenpräsenz, die sein Publikum atemlos und überwältigt zurücklässt angesichts eines wahrhaft einzigartigen Humorkünstlers.

Mit dem Förderpreis des Deutschen Kabarett-Preises, gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 4000 Euro, vergeben vom Nürnberger Burgtheater, wird 2018 der Kabarettist ­Nektarios Vlachopoulos ausgezeichnet. Der Poetry-Slammer und ehemalige Lehrer schöpft klug aus seinen Erfahrungsbereichen und überzeugt auf der Kabarett-Bühne mit Vielseitigkeit und hohem Tempo. Er unterhält mit anspruchsvollen, sorgsam formulierten und fein ausgearbeiteten Geschichten. Rhythmus und erfrischende Komik komplettieren den überzeugenden Gesamteindruck dieses Newcomers.

Der Sonderpreis des Deutschen Kabarett-Preises für das Jahr 2018, gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 2000 Euro, vergeben vom Nürnberger Burgtheater, geht an die Sängerin, Kabarettistin und Autorin Anna Mateur. Mateur ist eine der wandlungsfähigsten Künstlerinnen im Kabarettbereich. Ihre atemberaubende Stimme gibt dem Begriff Vokalakrobatik eine neue Bedeutung. Immer überraschend und unberechenbar schöpft sie auf der Bühne aus einem sprudelnden Repertoire an schrägen Ideen und macht sich ihre Songs mit eindrücklichen Interpretationen ganz zu eigen.

Die Auszeichnungen werden anlässlich einer Preisverleihungs-Gala am Samstag, den 12. Januar 2019, um 20 Uhr in der Tafelhalle Nürnberg vom Hauptpreisträger des Vorjahres, Mathias Tretter, überreicht, der den Abend auch moderieren wird. Schriftliche Kartenbestellungen (maxi-
mal 2 Eintrittskarten pro Person) für die Verleihung konnten bis einschließlich 28. Oktober 2018 an die Tafelhalle im KunstKulturQuartier geschickt werden.

Weitere Infos findet man online ­unter www.burgtheater.de.


Fotocredits:

Anna Mateur, Foto © David Campesino

Jochen Malmsheimer, Foto © Jochen Malmsheimer


04.12.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen