Festival- und Veranstaltungsguide 2019

Die Kulturregion Südthüringen/Franken präsentiert ein volles Programm

Festival- und Veranstaltungsguide 2019

 Der frühe Vogel fängt den Wurm oder, wie in unserem Fall, das frühe Konzert die ersten Besucher. Und dass man ohnehin, trotz eines ganzen Jahres, keine Zeit verlieren darf, das verwundert bei dem randvollen Terminkalender 2019 auch nicht wirklich. Über 90 Festivals präsentieren wir Ihnen in der nachfolgenden Übersicht und das ist beileibe nicht alles, was in unserem Verbreitungsgebiet stattfindet. Anhand einer redaktionellen Auswahl möchten wir Ihnen einige Termine gerne ans Herz legen. Um zur Gesamtübersicht zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Nachdem das Festivaljahr mit den „Bamberger Kurzfilmtagen“ (21. Januar), dem Bayreuther „Leselust-Festival“ (24. Januar) und dem „BamLit – Bamberger Literaturtage“ (7. Februar) schon einmal paukenschlagartig losgegangen ist, steht ab dem 2. Mai das erste Highlight der Saison in den Startlöchern, die „Musica Bayreuth“. Ursprünglich (1961) einmal als „Orgel- und Musikwoche Bayreuth“ gestartet, hat sich das Programm mehr und mehr für Solistenkonzert, Kammermusik, Liederabende bis hin zu Opern geöffnet. Besonders empfehlenswert, nicht nur wegen des großartigen Programms, sondern auch deswegen, weil die „Musica Bayreuth“, wie schon im Vorjahr, viele der Veranstaltungen im frisch sanierten Markgräflichen Opernhaus präsentiert.

Vom 27. Juni bis einschließlich 14. Juli können Musikfreunde dann einen weiteren Höhepunkt in diesem Veranstaltungsjahr erleben, die „Internationalen Gluck Festspiele 2019“, die unter dem Motto „Neue Klänge für Europa“ Kostbarkeiten aus dem Reich der Musik des 18. Jahrhunderts präsentieren, darunter die deutsche Erstaufführung der Gluck-Oper „Antigono“ am 6. Juli im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth.

Über „Lieder auf Banz“ (5. und 6. Juli), die „Calderonfestspiele“ in Bamberg (6. – 27. Juli) fährt der Festivalzug geradewegs auf die „Bachwoche Ansbach“ zu, bei der vom 26. Juli bis zum 4. August alle sechs „Brandenburgischen Konzerte“, die Johannespassion, Kantaten, Sonaten, Partien und Suiten aufgeführt werden. Ein Programm, das nicht nur für Bach Fans wunderbare Musik verspricht.

Der „HUK-COBURG open-air-sommer“ (15. – 18. August), die Nürnberger „Stadt(ver)führungen“ (20. – 22. September), die „Internationalen Hofer Filmtage“ (22. – 27. Oktober) und der „Kissinger Winterzauber“ (20.12.2019 – 4.1.2020) sind weitere Meilensteine, um die sich ein ebenso reichhaltiges wie vielfältiges ­Programm rankt.

 

Fotocredits:

Foto © „Bachwoche Ansbach“

„Residenztage Bayreuth“, barockes Vergnügen im Hoheitengärtlein des Neuen Schlosses Bayreuth, Foto © Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

Foto © „Gluck Festspiele“


31.01.2019

Eure Meinung? Leserbrief verfassen