Stammtisch

Neue Ausstellung im Jazzkeller Bamberg

Stammtisch

Seit gut einer Woche ist im Bamberger Jazzkeller eine neue Ausstellung unter dem Titel "Stammtisch" zu sehen. Der junge Künstler Alexandre Madureira (geboren 1976 in Porto; lebt und arbeitet in Barcelona und Bamberg) kombiniert traditionelle figürliche Malerei mit Pop-Art-Elementen und schafft so mit seinen Werken eine sehr eigenständige Beobachtung der Gegenwartskultur. "I want to change the relationship between signifier and signified, between reference and linguistic sign, to confuse, to move, to seduce", so der Künstler über sein Werk. Vom Abstrakten zum Konkreten, vom Kollektiv zum Individuellen - diese Gemälde versinnbildlichen einen imaginärer Raum, in welchem verschiedene Arten von Wissen, Gedanken und Gefühlen aus unterschiedlichen Zeiten und Zeitaltern zusammen kommen. Unterschiedliche Kulturschichten existieren zusammen in einem Raum, ohne sich einem logischen Zeitverlauf zu unterwerfen, vielmehr um eine neue Idee zu kreieren - sei sie poetisch, ironisch oder kritisch in Bezug zu einem politischen oder sozialen Ereignis.

Die Ausstellung, die von Sabrina Catowiez kuratiert wird, ist noch bis Mitte Mai 2019 zu besichtigen.

Öffnungszeiten: An Konzertabenden in der Zeit von 18 bis 21 Uhr, Konzertgäste bis Veranstaltungsende.

 

Fotocredits:

"Stammtisch", Foto © Pressefoto
 

pm/red
12.02.2019

Eure Meinung? Leserbrief verfassen