Tag der Filmmusik in München

Klaus Doldinger bei „filmtonart“

Tag der Filmmusik in München

 Am Freitag, den 26. Juni, lädt der Bayerische Rundfunk zum siebten Mal zu filmtonart – Tag der Filmmusik ins Funkhaus ein. Einen Tag nach der Eröffnung des FILMFEST MÜNCHEN treffen sich Fachleute wie Komponisten, Filmemacher, Autoren, Regisseure, Journalisten, Schauspieler, Produzenten und Musikverleger, um sich zum Thema Filmmusik zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Filmliebhaber sowie Musikenthusiasten sind ebenfalls herzlich willkommen.

 

Für alle, die an diesem Freitag nicht bei filmtonart – Tag der Filmmusik im Bayerischen Rundfunk dabei sein können, wird es auch dieses Jahr unter www.br.de/filmtonart mehrere Video-Livestreams im Internet geben. Weitere Höhepunkte von filmtonart werden in verschiedenen Programmen des Bayerischen Rundfunks ausgestrahlt.

 

Auch im siebten Jahr von filmtonart bietet der Bayerische Rundfunk allen Interessierten wieder die Möglichkeit, nicht nur direkt vor Ort, sondern auch live im Internet an spannenden Diskussionen und kreativen Darbietungen teilzuhaben.

 

Unter www.br.de/filmtonart werden folgende Panels im Video-Livestream übertragen:

 

 

 

10.00 Uhr       Keynote von Klaus Doldinger mit Roberto di Gioia

 

11.00 Uhr       Der Standort als Erfolgsfaktor?

                        Wie Filmmusik den Medienstandort München prägt

                        Mit Franz-Josef Pschierer, Dr. Thomas Weymar sowie Oliver

Biehler und Filippo Beck Peccoz

 

13.00 Uhr       Matthias Weber

                        (LOLA-Preisträger 2014 / Beste Filmmusik für „Das finstere Tal“)

Hollywood-Hills und Schnalstal

 

14.30 Uhr       Racheepos zu klassischen Klängen

                        Der Soundtrack zum Tatort „Im Schmerz geboren“

Mit Ulrich Tukur, Andreas Maul und Jörg Himstedt

 

16.00 Uhr       Gamemusik made in Bayern

                        Kunterbunte Musik für „The Last Tinker: City of Colours“

Mit Filippo Beck Peccoz, Dominik Abé und Prof. Dr. Klaus Schaefer

 

17.30 Uhr       filmtonart – Talent Award

                        Wer komponiert die beste Sequenz zu „Above and Below?“

                        Mit Gerd Baumann, John Gürtler und Nicolas Steiner

 

 

Außerdem möchten wir Sie über folgende Sendetermine zu filmtonart informieren:

 

Bayerisches Fernsehen

Freitag, 26.6.2015, 18.45 Uhr:          Rundschau mit Beitrag zum Auftakt von filmtonart

Samstag, 27.6.2015, 20.15 Uhr:        Sound of Bully’s Cinema: Ausstrahlung des Konzerts

Sonntag, 28.6.2015, 22.25 Uhr:        Kino Kino Extra: Fuck You Goethe – Her mit der Filmbildung

Mittwoch, 1.7.2015, 22.45 Uhr:        Kino Kino vom FILMFEST MÜNCHEN

Sonntag, 5.7.2015, 22.10 Uhr:          Kino Kino Extra: Das Beste vom FILMFEST MÜNCHEN

 

ARD-alpha

Samstag, 18.7.2015, 22.30 Uhr:        Denkzeit:

            Übertragung des Panels „Kampf ums Urheberrecht“

Sonntag, 5.7.2015, 11.00 Uhr:          U21-Vernetzt: Bericht über filmtonart

 

Bayern 2

Freitag, 26.6.2015, 8.30 Uhr:            kulturWelt: Beitrag über filmtonart

 

BR-KLASSIK

Freitag, 26.6.2015, 16.15 Uhr:          Leporello: Reportage vom filmtonart-Tag

Sonntag, 5.7.2015, 18.05 Uhr:          Cinema: Die Highlights von filmtonart

Sonntag, 26.7.2015, 18.05 Uhr:        Matthias Weber zu Gast bei „Cinema Spezial“

 

PULS

Berichterstattung im Fernsehen, Radio und im Internet. Mehr Infos unter www.br.de/puls  

 

filmtonart bietet als eine der wichtigsten Plattformen zum Thema Filmmusik in Deutschland vielfältige Themen und Anknüpfungspunkte zum Networken, Kennenlernen und zum Austausch. In Workshops, Panels und Podiumsdiskussionen stehen künstlerische Aspekte, musikalische Herausforderungen und aktuelle Trends im Mittelpunkt. Anschauliche Antworten, Vorträge und Hintergrund-Storys gab es dabei unter anderem schon von so namhaften Teilnehmern wie Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck, Giorgio Moroder, Howard Shore, Caroline Link, Michel Legrand, Sir Peter Jonas, Dominik Graf, Florian David Fitz.

 

Aktuelle Informationen zu filmtonart:

www.br.de/filmtonart und www.facebook.com/filmtonart

 

Sounds of Bully’s Cinema – Das Filmmusikkonzert

Donnerstag, 25. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Circus-Krone-Bau, München

 

FILMFEST MÜNCHEN vom 25. Juni bis 4. Juli 2015

 

Grußwort von Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks:

 

Liebe Freunde von filmtonart,

 

das Thema Filmmusik bietet Ihnen auch in diesem Jahr wieder viele neue und ungewohnte

Perspektiven. Unser Kongress nimmt im siebten Jahr seines Bestehens das Thema Urheberrecht in den Blick, das insbesondere für Komponisten von überragender Bedeutung ist.Daneben wird Regisseur und Schauspieler Sebastian Schipper bei filmtonart verraten, welche Beziehung er zur Musik in seinen Filmen hat. Ein weiteres Panel beschäftigt sich schließlich mit dem Soundtrack zu dem vielfach ausgezeichneten und mit dem Grimme-

Preis gekrönten Tatort „Im Schmerz geboren“, der ausschließlich mit klassischer Musik arbeitete, was für dieses Format so außergewöhnlich wie spektakulär war. Wie das

Musikkonzept für diesen eindrucksvollen Film entstanden ist, können Sie aus erster Hand erfahren – von Hauptdarsteller Ulrich Tukur und Regisseur Florian Schwarz.

 

Ich bin mir sicher, dass filmtonart wieder eine gelungene, horizonterweiternde Mischung aus Expertenforum, Werkstattgespräch und Treffpunkt für Filmliebhaber ist. Unser Kongress soll eine Plattform sein für alle, die gern über Filmmusik diskutieren, sich über neue Entwicklungen informieren möchten und Freude an spannenden Begegnungen haben.

 

Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung und anregende

Stunden bei filmtonart im Bayerischen Rundfunk!

 

filmtonart © BR


25.06.2015

Eure Meinung? Leserbrief verfassen