18. Kulturherbst in Untereisenheim

Bienen multimedial und Weitflug-Wettbewerb

18. Kulturherbst in Untereisenheim

Martial hat ihr ein Epigramm gewidmet, Pablo Neruda eine Ode, Martin Opitz ein Sonett, Wilhelm Busch, der sich mit dem Gedanken trug, nach Brasilien auszureisen, um dort die Imkerei zu pflegen, mehrere Betrachtungen, und der Kulturherbst im unterfränkischen Untereisenheim, der an den letzten beiden Septemberwochenenden zum achtzehnten Male stattfindet, wird ihr eine multimediale Ausstellung im Rathaus widmen: der Biene. Sie wird unter anderem die Bedeutung der Biene für das fragile Ökosystem in den Blick nehmen und dem Besucher vor Augen führen, was er selbst zu einem den Bienen förderlichen Umfeld beitragen kann.

 

An der Mainschleife werden über hundert Aussteller erwartet. Freuen darf man sich beispielsweise auf Quitten-sherry ebenso wie auf eine Whisky-Verkostung. Suzan Baker, die soeben ihr zweites Album vorgelegt hat, wird gemeinsam mit Dennis Lüddicke zu einer genreübergreifenden Reise zwischen Rock, Reggae, Latin und Soul einladen, der ortsansässige Chor „Good News“ zum Mitsingen. Die Kölner Kabarettistin Vera Deckers nimmt sich im Gewölbekeller der Kommunikation an, allerdings erst im Oktober. Der Erlös aus einem Luftballon-Weitflug-Wettbewerb wird einem Waisenhausprojekt auf Sri Lanka zugutekommen. Näheres – nicht vor dem 1. August – unter www.kulturherbst-untereisenheim.de.

 

Copyright Foto: Kulturherbst Untereisenheim, © Alfred Schmitt

Jürgen Gräßer
27.07.2015

Eure Meinung? Leserbrief verfassen