Festivals >>

22.08.2017

Ein Newcomer und die alten Hasen

Noch drei Tage und es ist wieder Volksfeststimmung im beschaulichen Coburg. Zum zweiten Mal in diesem Jahr geht es in der schmucken Vestestadt ein Wochenende lang rund. Nach dem traditionellen Sambafestival laden der Veranstaltungsservice Bamberg und die HUK Coburg zum Festivalwochenende. Am Freitag gastieren Henning Wehland, Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims im Ehrenhof, am Samstag gibt sich Soulbarde Andreas Bourani die Ehre, ehe mit Marius Müller-Westernhagen am finalen Sonntag einer der größten Künstler der Republik mit seinem Unplugged-Programm auf der Bühne stehen wird. Noch Tickets erhältlich Noch sind für alle drei Konzertabende Restkarten erhältlich. Dabei steht schon jetzt fest, dass für den Veranstaltungsservice Bamberg ein erfolgreiches Open Air-Jahr absolviert ist. "Lieder auf Banz" av...


01.02.2017

Festival- und Veranstaltungsguide 2017

 Das neue Jahr ist gerade einen Monat alt, schon kündigen sich zahlreiche Festivals an. Ganz offiziell läuten wir deshalb schon jetzt die Festival-Saison 2017 ein, die, blättert oder scrollt man sich durch die Menge an Programmen, einen Höhepunkte nach dem anderen verheißt. Über 100 Festivals aller Art können allein Franken, Thüringen und die Oberpfalz verzeichnen. Just zum Erscheinen dieser neuen Ausgabe startet zum Beispiel das „Bamberger Literaturfestival“ und geht damit in diesem Jahr in die zweite Runde. Kurz darauf gibt es ein (heuer) eher kurzes Intermezzo des „Internationalen Fürther Klezmer-Festivals“, und ab dem 9. März ist in Bayreuth „Zeit für neue Musik“ (mehr dazu lesen auf den Seiten 3 und 19). Für das Frühjahr kann man sich die Thüringer Bachwochen, ...


30.09.2016

Jaffrika – Mother Africa’s calling

 Im Jahr 2016 steht Großes auf dem Programm des Bayreuther Jazz-Novembers – eine musikalische Weltmacht ist zu Gast: Afrika! Das Motto „Jaffrika“ ist also schnell formuliert. Aber was bedeutet eigentlich Afrika für den Jazz? Die Wurzeln des Jazz liegen immer noch auf dem schwarzen Kontinent. Afrikaner wurden als Sklaven verkauft – und in die europäischen Kolonien nach Amerika gebracht. Aus ihrer alten Heimat nahmen sie nur ihre Kultur mit. Vor allem die Musik Afrikas war dabei wichtig: Ihre Lieder konnte ihnen schließlich auch in Zeiten der Unfreiheit keiner nehmen. Mit der Bekehrung zum Christentum entstand der Gospel, in der profanen Musik der Blues. Mit Aline Frazão erscheint beim Jazz-November eine junge Vertreterin des Jazz portugiesischer Stimme und Stimmung. Zwischen Bossa Nova und Fado segelt sie hin und her &...


13.10.2016

Definitiv keine „BWL-Musik“

 An einem Abend im Oktober wird die Nürnberger Altstadt erneut zum popmusikalischen Zentrum erkoren. Das Nürnberg.Pop Festival wird süße, aber beachtliche sechs Jahre alt. Wie schon in den Jahren zuvor, gilt auch heuer: ob Szeneclub, Museum, Eckkneipe, Kirche oder Klamottenladen – keine Lokalität wird ausgespart. Jammen kann man überall, wo ein bisschen Platz zum Mitwippen ist. Vom Singer-Songwriter über die Indieband bis hin zum Electroprojekt oder einer skurrilen Performance ist wieder alles drin, was geht. Zur Erinnerung: In den vergangenen Jahren standen unter anderem Vierkanttretlager, Milky Chance, Mighty Oaks, Reptile Youth, Rangleklods, Kid Simius und emporstrebende Acts wie Mausi, Occupanther oder Paper & Places auf den Bühnen des Nürnberg.Pop Festivals. Und das sind nur einige von vielen exzellenten Bands...


30.09.2016

Im Oktober werden die Saiten gezupft!

 Seit 1995 belebt das Festival rund um das beliebte Saiteninstrument den Kulturherbst der Stadt Bamberg. Veranstaltet wird die renommierte Reihe vom Verein NEUES PALAIS in der schönen und frisch renovierten Johanniskapelle am Stephansberg. Durch die ruhige Lage und feine Akustik ist dies genau der richtige Ort für das Bespielen der Saiteninstrumente. Es ist nicht nur die klassische Musik, die die Bamberger Gitarrentage trägt, vielmehr macht eine gelungene Vielfalt Lust auf die gut gemixten Stilrichtungen. Pop, Songwriting, orientalische Klänge, Jazz- und Blueselemente fließen mit ein. Die der Gitarre verwandte Mandoline und Oud vervollständigen das Instrumentenrepertoire. Vier Wochenenden mit herrlicher Musik erwarten das Publikum – gespielt und interpretiert von Künstlern, die auf internationalen Bühnen gefeiert werden ode...


30.09.2016

Gesangsvielfalt in Bayreuth

 Begeisterte Zuschauer, ausverkaufte Konzerte: Das A Cappella Festival Sangeslust wird immer beliebter. Zur neuen Auflage am 1. Oktober und vom 4.-6. November 2016 konnten erneut deutsche und internationale Top Acts verpflichtet werden. Los geht es am Samstag, 1. Oktober 2016 um 20 Uhr mit einem Jubiläum: Zur 20. A Cappella Nacht reisen neben den Lokalmatadoren von Six Pack das Powerdamenquartett Chilli da Mur aus der Steiermark und das Pop-Quartett MAYBEBOP aus Hannover an. Beides A Cappella Formationen mit Witz und Perfektion. Zum ersten Mal findet die A Cappella Nacht in diesem Jahr wegen des bevorstehenden Stadthallen-umbaus im Evangelischen Gemeindehaus statt. Am Freitag, 4. November 2016, steht im Herzogkeller das Mitsingkonzert auf dem Programm. The London Quartet, der Klassiker aus Großbritannien, steht auch weiterhin für klassischen Gesang, fein...


19.09.2016

Oberfranken dreht auf!

 Raubritter auf der Coburger Veste? Die Bamberger Symphoniker als Zeichentrick?  Ein RAP über Richard Wagner? Welche Möglichkeiten gibt es regionale Besonderheiten im Film lebendig werden zu lassen? Die 27. Bamberger Kurzfilmtage vergeben innerhalb des kommenden Festivals (23. – 29. Januar 2017) zum siebten Mal den Regionalfilmpreis OBERFRANKEN DREHT AUF. Die nominierten Filme werden auf großer Leinwand im Kino zu sehen sein. Gesucht werden Filme, die in Ihrem Inhalt Bezug auf die oberfränkische Region nehmen, z.B. auf deren Dialekt, aktuelle Kunst, Musikszene, Sehenswürdigkeiten, regionale Küche oder Historie. Der Wettbewerb richtet sich an Filmemacher, Jungfilmer (ab 15 Jahre) und Filmgruppen aus dem Raum Bamberg und Oberfranken. Die selbstgedrehten Filme dürfen alle Genres bedienen,  z.B. Animation, Dokumentarfilm, ...


28.07.2016

Eine Stadt wird zur Bühne

 Vom 09. – 11. September verwandelt sich die Würzburger Innenstadt zum wiederholten Male in ein großes Theater. Beim STRAMU Würzburg locken erneut hunderte Künstler die Besucher in die Straßen und Gassen Würzburgs und machen diese für ein Wochenende zum Schauplatz von Europas größtem, bühnenfreien Festival für Straßenkunst. Ein breites Spektrum an Musikdarbietungen verschiedenster Genres sowie Straßentheater, Jonglage, Artistik, Feuershows und besonders für Kinder geeignete Programme wollen die Zuschauer begeistern. Aus über 500 Bewerbungen hat das STRAMU Team dieses Jahr 62 Künstler (-gruppen) für das offizielle Programm ausgewählt. Auch in diesem Jahr werden einige der Publikumslieblinge vergangener Festivals mit dabei sein. So präsentiert die ungarische Zirkust...


28.07.2016

Grenzenloses Festival: Nürnberg trifft Prag

 Auch in diesem Jahr findet in Kooperation mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg das beliebte „grenzenlos“-Festival statt, um Nürnbergs Partnerstädte vorzustellen. Zentrales Anliegen des „grenzenlos“-Festivals ist es, den Blick nach außen zu richten, Grenzen aufzulösen - auch im eigenen Kopf -, Neugier zu wecken und Partnerstädte Nürnbergs mit einem bunten Programm vorzustellen. In diesem Sommer gibt sich Prag die Ehre, Geburts-, Residenz- und Sterbestadt des bedeutenden mittelalterlichen Herrschers Kaiser Karl IV. sowie Hauptstadt der heutigen Tschechischen Republik. Wirtschaftliche Beziehungen zwischen Nürnberg und der Stadt an der Moldau gab es bereits im 13. Jahrhundert, bald darauf auch einen regen Austausch in den Bereichen der Kunst und Wissenschaft. Die „Goldene...


28.07.2016

Allerlei Artistisches…

 Im September ist viel los: vom 9. bis 11. September 2016 findet in Forchheim zum dritten Mal das ZirkArt Festival statt. Rund 15 Künstlergruppen aus ganz Europa präsentieren drei Tage lang unter freiem Himmel auf dem Gelände zwischen Kaiserpfalz und Rathausplatz ein poetisches Spektakel aus Artistik, Jonglage, Theater, Tanz, Musik und bildender Kunst. Nach dem Erfolg und der positiven Resonanz von 2012 und 2014 wird das Junge Theater Forchheim in diesem Jahr mit ZirkArt Forchheims Altstadt abermals in einen Freiluft-Zirkus verwandeln. Am Freitag, 9. September, wird das Festival um 19 Uhr auf dem Rathausplatz mit einer Gala eröffnet. Die Künstler präsentieren Auszüge aus ihrem Programm der kommenden zwei Tage, haben aber auch völlig neue Nummern im Gepäck, die es in Forchheim nur an diesem Abend zu sehen geben wird. Ein bun...


25.07.2016

Eine Jam-Session der besonderen Art

 Open Air Veranstaltungen stehen und fallen ja mit dem Wetter. Auch am gestrigen Sonntag bangten die Veranstalter von Jazz am See sicher sehr, als sich gegen 20 Uhr dicke Wolken über das Konzertgelände schoben. Aber so schnell sie kamen, so schnell verzogen sie sich auch wieder und es blieb bei einem kurzen und sogar recht angenehmen Schauer. Den hat man als Zuschauer ohnehin nur nebenbei wahrgenommen, denn auf der Bühne wurde gejamt, was das Zeug hält. Das Staraufgebot war groß – gleich drei Jazz-Altmeister und ebenso viel „Jungvolk“ haben sich am Dechsendorfer Weiher eingefunden und sowohl solo als auch in schönster Eintracht miteinander geswingt und gegroovt. „Generations in Jazz“ – so lautete das Motto des Abends und das passte bestens, denn mit Persönlichkeiten wie Chris Barber, Klaus Doldinger...


19.07.2016

Weil Bilder Bände sprechen

 Wie lässt sich ein Stimmungsbild am besten einfangen und transportieren? Natürlich mit Worten, aber auch durch Bilder. Beim Sichten des kontakt-Festivalprogramms (26.-29.05) Anfang letzter Woche hat es uns in der Redaktion zunächst erst einmal erschlagen - derart viele Veranstaltungen und Festivalpunkte boten sich einem. Am besten ist es in so einem Fall, nicht in Stress zu verfallen, sondern einfach mal hinzugehen. Haben wir gemacht, die Kamera immer im Anschlag. Und wir waren erfreut ob der bunten Mischung an Kunst, Musik und nicht zuletzt der Gäste. Für all das ist „kontakt – Das Kulturprojekt“ ja inzwischen bekannt, trotzdem ist es immer wieder schön zu sehen, was die Akteure dieses Festivals alles aus dem Hut zaubern und wie gut es angenommen wird. Man nehme ein mehr oder weniger altes, tristes Kasernengelände...


25.05.2016

Grenzen aufbrechen, Zäune einreißen und Mauern überwinden

 Was "kontakt – Das Kulturprojekt" für Bamberg bedeutet, muss man wohl nicht mehr erklären. Trotzdem ein Versuch: "kontakt" bedeutet eine enorme kulturelle Bandbreite an 4 Tagen im Mai, für alle, vom Kleinkind bis hin zum rüstigen Rentner. Workshops können besucht werden, außerdem Theateraufführungen und Symposien; Filme können angeschaut und Livemusik gehört werden. All das und noch mehr geschieht auf 15.000 m² (barrierefreier) Fläche auf dem Lagarde-Gelände. Und um die versuchte Definition abzuschließen: "kontakt" bedeutet vor allem auch Traditionsreichtum trotz jährlicher Neuerfindung. Nicht umsonst ist das Kulturprojekt Preisträger des Kulturförderpreises der Stadt Bamberg 2015 und des Deutschen Bürgerpreises 2015. Aber was genau findet in den k...


24.05.2016

Hüftschwingen in Schwabach

 Am Wochenende 24. bis 26. Juni wird im Schwabacher Apothekergarten wieder für drei Tage eine große Fiesta gefeiert. Ritmos Latinos bietet bereits zum vierten Mal einen Streifzug durch die Vielfalt der lateinamerikanischen Musik. Den Auftakt am Freitag, 24. Juni, bestreitet das Cuarteto Rotterdam aus Berlin. Es gilt zu Recht als eines der besten europäischen Tango-Ensembles. Gegründet wurde das Quartett 2004 während des gemeinsamen Studiums in Rotterdam an der “Rotterdam Academy for World Music” - und ist folgerichtig nach dessen “Geburtsort” benannt. Die klassische Formation des Quartetts mit Bandoneón, Violine, Piano und Kontrabass verspricht ein Klangerlebnis, welches sich zwischen Tradition und Moderne bewegt. Sicherlich das Highlight der diesjährigen Ritmos Latinos wird am Samstag, 25. Juni, der Auf...


24.05.2016

Inselfeeling auf dem Festland

 Wer kennt sie nicht, die Bilder von singenden Soneros an Havannas Uferpromenade Malecón oder die Klänge der Dudelsäcke und Tin Whistles, die über die sanften, weiten Hügellandschaften der britischen Inseln wehen? Inseln beflügelten seit jeher die Phantasie der Menschheit, sie waren Ausgangspunkt in eine neue, vermeintlich bessere Welt, sind immer noch Schauplatz von Tragödien und Träumen, Symbole für Isolation und Freiheit. Ein idealer Schmelztiegel also für die Entstehung von Musikkulturen. Drei Tage Insel-Hopping rund um den Globus – wie klingt das? Beim Bardentreffen von Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. Juli, ist es zu hören. Unter dem Motto „Sounds of Islands“ steuert das World Music Festival diesmal in knapp 20 der über 90 Konzerte gezielt Inseln an. Nürnbergs Open-Air-Höhe...


24.05.2016

Klassik pur in herrschaftlicher Atmosphäre

 Die hochkarätige Konzertreihe „Orangerie-Konzerte Schloss Unternzenn“ mit internationalen Künstlern erfreut sich seit 2011 großer Beliebtheit bei Kennern und Liebhabern klassischer Kammermusik und solchen die es werden wollen, weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Dieses Jahr wird die ursprünglich als Kammermusikreihe konzipierte Konzertreihe um größere Formate erweitert. So erleben sie neben hochkarätigen Solistenkonzerten im romantischen Schlosshof des Schlosses mit seiner ausgezeichneten Akustik in diesem Jahr erstmals eine Oper, ein Orchesterkonzert sowie eines der besten deutschen Bläserensembles. Einem breiten Publikum werden so in insgesamt 5 Konzerten zwischen dem 4. Juni und dem 2. Juli 2016 verschiedene Genres der klassischen Musik geboten. Zu den programmatischen Höhepunkten zählen da...


24.05.2016

Brecht‘sches Theater und mehr

 2016 bieten Ihnen die renommierten Altmühlsee Festspiele von Ende Juni bis Mitte August wieder komödiantisches, unterhaltsames, musikalisches und berührendes Theater in seiner ganzen Vielfalt. Das einzige professionelle Theater in Altmühlfranken spannt hierbei den inhaltlichen Bogen weit. Nur eine knappe Stunde von der Nürnberger Innenstadt entfernt, nur gut zwanzig Minuten von Ansbach spielt das engagierte Ensemble in der Urlaubsregion der Altmühlseen. Gute Unterhaltung scheint garantiert, denn gespielt wird die schon zweimal verfilmte französische Erfolgskomödie „Dinner für Spinner“, das zwischen „Loriot“ und „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ angesiedelte Volksstück „Höchste Eisenbahn“ des „Hausautors“ Fitzgerald Kusz im Garten von Schloss Altenmuh...


24.05.2016

Ein Bunter Kulturmix

 Was passiert, wenn eine mehrfach preisgekrönte Musikkabarettistin wie Nessi Tausendschön aus Köln ihre Freundin, die fulminante sizilianische Sängerin Etta Scollo, zur „Damenwahl“ auffordert und einen gemeinsamen Bühnenabend ankündigt? Man wird es erleben beim diesjährigen KulturPalast-Festival vom 16. bis 19. Juni auf Gut Wolfgangshof bei Anwanden. Es ist eines „der großartigsten Festivals, die es unter der Sonne gibt“. Behauptet zumindest Tuba-Größe und LaBrassBanda-Gründer Andreas Hofmeir über die sommerlichen KulturPalast-Tage auf Gut Wolfgangshof in Anwanden, die er mehrfach erlebte. Als gemeinnütziger Kulturverein, noch dazu der erste und immer noch einzige in einem Speckgürtel-Städtchen wie Zirndorf, fühlt man sich geschmeichelt und gleichzeitig steigt der...


23.03.2016

Theater in traumhafter Kulisse

 Heute haben die meisten Klöster ihre ursprüngliche Bedeutung verloren, doch dem Zauber, der ihre Gemäuer umgibt, kann das nichts anhaben. In Feuchtwangen macht man sich das schon seit 1949 zunutze, denn seitdem dient der Kreuzgang das ehemaligen Benediktinerklosters an der Romantischen Straße alljährlich als Kulisse für die längst etablierten Kreuzgangspiele – eine Institution in der Region und weit darüber hinaus. Auch in diesem Jahr heißt es vom 15. Mai bis 13. August wieder „hinein in den Kreuzhof“ und „Vorhang bzw. Arkaden auf“. Wie bereits im vergangenen Jahr, drehen sich die geplanten Stücke um Träume und nächtliche, überirdische Welten. Es bietet sich also geradewegs an, „Romeo und Julia“ ins Repertoire aufzunehmen, denn fast kein anderes Stück rei...


23.03.2016

Von Aluleitern bis zu Mundartjazz

 Kann das Zufall sein? Seit fünf Jahren wird er am 30. April gefeiert: der Internationale Jazz-Tag. 2011 ins Leben gerufen, soll er an die künstlerische Bedeutung der amerikanischen Musikrichtung erinnern. Anscheinend hatte der Gründer des Jazz & Blues Open Wendelstein, Gerd Huke, 1994, nicht nur eine vortreffliche Festivalidee in die Tat umgesetzt, sondern er hatte intuitiv auch noch den passenden Veranstaltungszeitraum zum späteren Internationalen Jazz-Tag festgelegt. So startet das Festival jedes Jahr in der Woche vor dem 1. Mai. Diesmal findet das Jazz & Blues Open von Freitag, 29. April bis Mittwoch, 4. Mai statt. Unter Leitung von Festival-Organisatorin Andrea Söllner erwartet die Besucher ein musikalisch abwechslungsreiches Programm, das neben Jazz- und Blueskonzerten auch Pop, Hip-Hop und A Cappella-Gesang beinhaltet. Los geht es ...


23.03.2016

Jubiläum mit einem Blues-Star aus Afrika

 Er hat die Entwicklung US-amerikanischer Musikrichtungen zu einem Großteil grundlegend geprägt: der Blues. Jazz, Rock, Rock ’n’ Roll und Soul sind mit ihm verwandt, aber auch im Hip-Hop finden sich Elemente des Blues. In der mittelfränkischen Kreisstadt Roth stellt der Blues ebenfalls einen wichtigen Bestandteil dar – in Form der Rother Bluestage, die 2016 ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Von Samstag, 2. April bis Montag, 11. April dreht sich wieder alles rund um die abwechslungsreichen Facetten des Blues. Veranstaltet von der Kulturfabrik Roth erwartet die Besucher heuer ein ganz besonderes Jubiläums-Programm. 20 Bands aus den USA, Deutschland, Dänemark, dem westafrikanischen Mali, den Niederlanden und Großbritannien werden auf fünf Bühnen zu sehen sein. Ein besonderes Highlight ist die Band „The Pr...