Bayerische Theatertage Fürth 2018 >>

08.06.2018

Junges BTT-Extra

 Neben dem zweiteiligen Workshop „Konferenz der Kinder“, deren abschließende Präsentation im öffentlichen Raum stattfindet (Siehe S. 6), werden auch andere Kurse für Kinder angeboten. So wird es zu drei Kinder- und Jugendinszenierungen theaterpädagogische Angebote geben, die sich mit den Themen der Stücke auseinandersetzen. Für jüngere Altersstufen bieten sich Workshops zu den Stücken „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ (7. Juni, 11.15 – 12.00 Uhr, im Anschluss an die Vorstellung im Kulturforum | Kleiner Saal, Altersgruppe: 5+) und „Schlinkepütz – eine Monsteroper“ (17. Juni, 13.30 – 14.30 Uhr, Treffpunkt: Eingang Kulturforum, Ort: Kulturforum | Große Halle, empfohlen ab 6 Jahren). An Jugendliche und junge Erwachsene von 13 bis 25 Jahren richtet sich der Workshop...


08.06.2018

Für eine gerechtere Welt mit den Mitteln der Kunst

 „Gemeinsam grenzenlos“ ist ein Projekt zahlreicher bayerischer Bühnen, die sich aufgrund mehrfacher Anfeindungen gegen Theater- und Kunstschaffende im Sommer 2017 zu einem Bündnis zusammengeschlossen haben, um gemeinsam für mehr Toleranz und gegen Rassismus einzutreten. Anlässlich der Bayerischen Theatertage findet bei freiem Eintritt am Sonntag, 10. Juni, ab 11 Uhr eine Matinee zum Thema statt. Facettenreiches Programm im Gewächshaus Unterstützt wird die Veranstaltung von den Mitgliedern des Landesverbandes Bayern im Deutschen Bühnenverein. Zur Begrüßung sprechen der Intendant des Fürther Stadttheaters Werner Müller, die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Gostner Hoftheaters Nürnberg und der Leiter der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bayern des Deutschen B&u...


08.06.2018

Ein Forum für den Theaternachwuchs

 Damit das Theater auch in Zukunft seiner Rolle als ­Kulturvermittler, Kritiker und Dialogförderer gerecht werden kann, braucht es stetig neuen Nachwuchs, den es zu fördern gilt. Aus diesem Grund wird dem Institut für Theater- und Medienwissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) eine Plattform geboten, um drei aktuelle Projekte vorzustellen. Dazu haben die Studierenden der FAU eine interaktive Lesung für alle Festivalbesucher im Garten vor dem Festivalzelt vorbereitet. Unter dem Titel „1984 in the garden“ wollen sie am 16. Juni, 16.00 Uhr, gemeinsam mit dem Publikum der Frage auf den Grund gehen, ob wir Orwells Warnungen aus seinem Romanklassiker „1984“ 70 Jahre nach der Veröffentlichung auch wirklich gehört haben. Denn sie sind heute realer denn je. Unter der Leitung vo...


08.06.2018

„Schlag ihn tot den Hund, er ist ein Rezensent“

 Jeder, der etwas auf sich hält, freut sich über ehrliche Kritik. Man kann allerdings mutmaßen, dass die Dunkelziffer derer, denen ehrliche Kritik zuteil geworden ist, dem Rezensenten – ähnlich wie Goethe in seinem gleichnamigen Gedicht – am liebsten die Pest an den Hals gewünscht hätten, wohl ziemlich hoch ist. Ob diese Hypothese auf die Berufsgruppe der Kunstschaffenden zutrifft und wie Rezensenten umgekehrt mit Kritik an ihrer Kritik umgehen, fragen Redakteure der Fürther und Nürnberger Nachrichten in einer Gesprächsrunde mit Theaterschaffenden im Gewächshaus am 16. Juni, 11 Uhr. Karten für die Matinee erhalten Sie über Reservix und in den Geschäftsstellen der Fürther und Nürnberger Nachrichten. Auch bei Nachgesprächen des Radiosenders Bayern 2 – es sind drei an der Zah...


08.06.2018

Hier steppt der Bär!

 Nach dem Theater ist vor dem Konzert. So lautet die Devise während der Bayerischen Theatertage 2018. Zahlreiche Bands aus Fürth und der Metropolregion nutzen die Gelegenheit und lassen es vom 6. bis 23. Juni täglich krachen. Nach dem Theater noch bei einem Weinchen im Gewächshaus sitzen und den Musikern bei der Arbeit zusehen (und vor allem -hören!) – sicher nicht die schlechteste Art, den Abend gebührend ausklingen zu lassen. Wann welcher Bär steppt, verrät die Übersicht auf Seite 5. Der Eintritt ist frei! Béatrice Kahl+“b.groovy“ Eröffnungsparty Im Anschluss an die Eröffnungsvorstellung „Mutter Courage“ von Brecht wird im „Gewächshaus“ fröhlich gefeiert. Béatrice Kahl & Band sorgen für einen fulminanten Start in zweieinhalb ­abwechsl...


08.06.2018

Unkonventionelle Spielarten

 Neben den zahlreichen Inszenierungen, die während der Bayerischen Theatertage in den vier großen Spielstätten stattfinden, wird auch der öffentliche Raum mit Aufführungen belebt. Um das Theater und den Horizont noch mehr zu öffnen und zu erweitern, hilft es manchmal unkonventionelle Wege zu gehen und die Position des Querdenkers einzunehmen. Im Falle der Bayerischen Theatertage heißt das, sich mit Hilfe der verschiedensten Spielarten quer durch den Fürther Innenstadtraum zu denken und zu bewegen. Das ermöglicht eine Reihe von Veranstaltungen, angefangen bei Kunstperformances, die ihnen bei einem Spaziergang durch Fürth auch zufällig begegnen, über Theateraufführungen bis hin zu szenischen Lesungen. Fast alle Inszenierungen werden zweimal angeboten, Überschneidungen wurden weitgehend verm...


11.06.2018

Stück für Stück ...

 Insgesamt 51 Stücke von 35 Theatern – das ist eine Ansage! Um jeder Produktion in gleichem Maße gerecht zu werden, finden Sie auf hier eine Listung der einzelnen Inszenierungen in alphabetischer Reihenfolge. Die untenstehende Übersicht verrät, worauf Sie sich freuen können! Zum Spielplan geht es hier entlang! Landestheater Coburg 1984 Ballett von Takashi Yamamoto und Matthias Straub „Big Brother is still watching you!“ So ewig aktuell wie George Orwells Überwachungs-Drohung aus dem Roman „1984“ bleibt auch die Coburger Neuinszenierung. Dort wird gespielt und getanzt, was den Klassiker noch zeitloser erscheinen lässt. Und dann bricht die Gegenwart doch durch, wenn Ausschnitte aus der Edward-Snowden-Doku laufen. Das Theater Erlangen #Meinungsmacher – Du bist das Produkt Inszenierung: Han...


08.06.2018

Kulturelles Gedeihen

 Was wäre ein Theaterfestival ohne ein Festivalzentrum, in dem man das Gesehene und Erlebte Revue passieren lassen, sich stärken und entspannen kann? Genau, es wäre kein richtiges Festival. Deshalb lädt ein Theatertage-Zelt im Rahmen der BTT Extra täglich zu Speis, Trank und kostenloser Livemusik ein. Dabei gleicht der Treff am Theatervorplatz einem Gewächshaus, in dem Gedanken gedeihen und ausgetauscht werden können. Passend dazu „wuchert“ vor dem Gewächshaus fantasievoll und übermütig gestaltet ein einzigartiger Garten, der Fürth in diesem Sommer zu noch mehr grün verhilft. Neben dem musikalischen und kulinarischen Programm finden im Gewächshaus auch verschiedene andere Veranstaltungen statt. Nach der feierlichen Eröffnung der Bayerischen Theatertage, steigt im Gewächshaus ab 22 Uhr...


08.06.2018

Bühne frei für jede Menge Theater!

 Einundfünfzig – wie sie sehen werden – sehr unterschiedliche Stücke verschiedener Theater logistisch zu koordinieren, ist immer wieder eine besondere Herausforderung für die jeweils auszurichtende Stadt. Auch das Fürther Organisationsteam musste sich dieser Aufgabe stellen – mit Erfolg: In fünf Hauptspielstätten finden die Aufführungen der gastierenden Theater statt. Eine dieser Spielstätten ist natürlich das Große Haus des Stadttheaters Fürth, das 730 Besuchern Platz bietet. Das neobarocke Gebäude zwischen Frauenkirche und Hauptmarkt versprüht nicht nur außen, sondern auch im Innern einen ehrwürdigen Charme. Gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, ist das Theater per U-Bahn (Haltestelle Rathaus) oder PKW zu erreichen. Parken kann man im Parkhaus des City Centers,...


08.06.2018

Bleiben Sie mutig!

 Statt dem satten Rot, das im vergangenen Jahr bei den Bayerischen Theatertagen (BTT) die Farbe der Stunde war und passend zu den Themen Arbeit und Macht gewählt wurde, stehen in diesem Jahr alle Zeichen auf Grün. Nicht zuletzt deshalb, weil der diesjährige Austragungsort – die grüne Kleeblattstadt Fürth – 200 Jahre Eigenständigkeit feiert. Grün, das ist außerdem die Farbe des Wachstums und der Hoffnung. Hoffen (und das möglichst ohne Bangen) verlangt Mut. ­Angelehnt an das aktuelle Spielzeitmotto („Nur Mut!“) des Gastgebers – dem Stadttheater Fürth – stehen die Bayerischen Theatertage 2018 unter dem Motto „über Mut“. Ein Wortspiel, was viel Interpretationsspielraum zulässt. Vor allem aber ist Mut gleichbedeutend mit Grenzüberwindung. Sichtbar wird dies ...