Post Scriptum >>

30.09.2016

Die wunderliche Welt der Grußadressen und Vorworte

 Ach, die Vorworte und Grußadressen! Da liegen sie nun alle, die dicken Programmbücher der Stadttheater, Opernhäuser, Symphonieorchester und Festivals, doch gleich beim ersten Öffnen stolpert man über Texte, die einem den Weg zu den Inhalten (d.h. zum Editorial des Intendanten und zum Programm) erst einmal verstellen. Natürlich könnte man das überschlagen, aber dann liest man es doch und fragt sich: wer verfasst diese wohlmeinenden Eingangsworte eigentlich? Zwar stehen die Namen der Kuratoriumsvorsitzenden, Oberbürgermeister, Landräte oder Geschäftsführer drunter, aber man ahnt natürlich, dass die wahren Autoren in den Amtsstuben sitzen und im Alltag fleißig Reden schreiben. Man darf sie bedauern, diese unermüdlichen Textfabrikanten, denn sie müssen chronisch gute Laune verbreiten und die W...